Unsere Pressetexte zu Ihrer Verwendung

Die JAGEN UND FISCHEN, Süddeutschlands Branchenhighlight und beliebte Auftaktmesse in die neue Saison, kann aufgrund der anhaltenden Auswirkungen der Pandemie nicht wie geplant vom 20. bis 23. Januar 2022 stattfinden.

 

Die Rahmenbedingungen für einen unbeschwerten Branchentreffpunkt haben sich durch die Entwicklungen der Coronapandemie in der jüngsten Zeit erheblich verschlechtert. Die anhaltende Dynamik gibt Ausstellern keine ausreichende Planungssicherheit für den Veranstaltungstermin Mitte Januar. Die beschlossenen Erleichterungen durch u.a. Booster-Impfungen entfalten erst verzögert Ihre Wirkung. Die wichtigsten Branchentermine für Jagd und Fischerei, so auch die JAGEN UND FISCHEN in Augsburg, ziehen aus der derzeitigen Lage ihre Konsequenzen für das beliebte Auftaktevent des Jahres.

 

„Als erfahrener Messeveranstalter stellen wir uns tagtäglich großen Herausforderungen, die aktuellen Entwicklungen können wir daher nicht ignorieren. Nach intensiven Abstimmungen mit Branchenvertretern, Partnern und Ausstellern der Messe haben wir uns dazu entschieden, die JAGEN UND FISCHEN im Jahr 2022 zu pausieren“, erklärt Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg.

 

Rau weiter: „Wir werden die JAGEN UND FISCHEN konzeptionell schärfen und auch weiterentwickeln, gestärkt im Jahr 2023 wiederkommen und die positive Entwicklung in Augsburg fortsetzen.“

 

Die nächste JAGEN UND FISCHEN findet von 13. bis 15. Januar 2023 auf dem Messegelände Augsburg statt

 

Weitere Informationen:

www.jagenundfischen.de

www.instagram.com/jagenundfischen_messeaugsburg

www.facebook.com/jagenundfischen

 

Pressekontakt:

Oliver Griesz                    

Leiter Marketing und Kommunikation    

T +49 821 2572-112

presse@remove-this.messeaugsburg.de

 


Der wichtigste Branchentreff der internationalen Off-Grid-Industrie, die OFF-GRID Expo + Conference, schließt mit positiver Bilanz und wichtigen Impulsen. An den drei Messe- und Konferenztagen nahmen insgesamt rund 900 internationale Besucher teil, 2/3 davon via digitaler Plattform.  Über 50 Aussteller aus 11 Ländern präsentierten Lösungen und Dienstleistungen live vor Ort und digital und informierten über die aktuellen Entwicklungen bei der netzfernen Energie- und Wasserversorgung. Das persönliche Netzwerken stand in Zeiten der Pandemie bei den Teilnehmern im Vordergrund.

 

Augsburg. Die unter strengen Hygieneauflagen in der Messe Augsburg vom 2. bis zum 3. Dezember durchgeführte Kongressmesse OFF-GRID Expo + Conference begeistert mit Infotainment und vielen Netzwerkmöglichkeiten. Das hybride Veranstaltungsformat bot den Teilnehmern hervorragende Bedingungen für Austausch und Vernetzung vor Ort als auch via digitaler Plattform. Traditionell begann die Veranstaltung bereits am 1. Dezember mit dem TechDay, der Anwendern in Serviceschulungen tiefergehende Einblicke zu innovativen Produkten bot.

 

„Wir freuen uns, dass die OFF-GRID Expo + Conference dank des umfassenden Hygienekonzepts erfolgreich und sicher in Präsenz gelang. Konferenzteilnehmer sowie Aussteller lobten die Möglichkeit des Netzwerkens und des persönlichen Austausches. Die Kongressmesse hat gezeigt, wie gut On- und Offline-Elemente zusammengefügt werden können“, freut sich Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg.

 

Livestreams und Matchmaking

 

In den fünf Konferenz-Sessions diskutierten die Teilnehmer über nachhaltige Energielösungen für den Einsatz im Bergbau, in der Landwirtschaft und in lokalen Kommunen sowie über Energiespeichersysteme in ländlichen Regionen. Gezeigt wurden überwiegend Anlagen und Projekte der dezentralen Versorgung mit erneuerbaren Energien.

 

Ein besonderes Highlight im Konferenzprogramm war die Rede von Herrn Dr. Mngereza Mzee Miraj, Principal Secretary im Ministerium für Wasser, Energie und Mineralien in Sansibar. Der Vertreter aus Tansania erklärte, dass Sansibar zum ersten Inselstaat der Welt werden soll, der sein Wasser ausschließlich durch Off-Grid-Solarenergie gewinnt, aufbereitet und verteilt: „Dieses großartige Projekt ist Teil unserer Strategie, aus Sansibar ein umweltfreundliches Ziel für den internationalen Tourismus zu machen. Sansibar will ein Flaggschiff sein für die Abschaffung von Plastikflaschen und fossilen Brennstoffen aus seinem gesamten Wassersektor!“

 

Neues Fokusthema: Off-Grid Water

 

Die Alliance for Rural Electrification (ARE) war auch in diesem Jahr erneut als konzeptioneller Partner beim Kongress sowie dem Business Matchmaking engagiert und zieht ein positives Fazit: „Die OFF-GRID Expo + Conference in der Messe Augsburg ist eine wichtige Attraktion für die internationale Off-Grid-Community. Wir sind stolz, der Konferenz- und Matchmaking-Partner zu sein. Wir freuen uns, gemeinsam mit der UNIDO ITPO Deutschland eine bahnbrechende Studie über DER-Lösungen für den Bergbau und die Elektrifizierung der umliegenden Orte herausbringen zu können. Eines der wichtigsten Highlights war die PWCET-Session, die von der ARE und Green People´s Energy organisiert wurde. Sie zeigte das riesige Potenzial von gemeinschaftsgetriebenen DRE-Projekten, um die Energiewende und den Zugang zu sauberer Energie voranzubringen“, sagt David Lecoque, CEO von der ARE.

 

Gemeinsam mit ihrem Partner ARE hatte die Messe Augsburg das Programm rund um das Fokusthema der dezentralen Wasserversorgung und -aufbereitung erweitert. Im Rahmen der Messe wurde die Gründung und der Zusammenschluss von Industrie- und Verbandspartnern zur Off-Grid Water Alliance (OGWA) verkündet. Die OGWA setzt sich das Ziel, die Trinkwasserversorgung in Ostafrika voranzubringen und schafft die Grundlage für die Einführung von Technologien bei den bedürftigen Gemeinden sowie bei politischen Entscheidungsträgern und Entwicklern.   

 

Umfangreiches Rahmenprogramm

 

Besonderes Highlight der Präsenzmesse war die Education Mile, auf welcher sich 6 Hochschulen und Universitäten mit Ihren zahlreichen Projekten vorstellten, die alle für reichlich Beachtung unter den Besuchern sorgten.

Die Off-Grid Challenge fand in Halle 7 auf der ausgewiesenen Area statt. Hierbei präsentierten 15 Studentinnen und Studenten ihre Arbeiten in 15minütigen Pitches. Ein Preisgeld wurde von der BOS AG gestiftet.

 

Nächster Präsenztermin steht fest

 

Im kommenden Jahr findet die OFF-GRID Expo + Conference erneut vom 1. bis 2. Dezember 2022 statt.

 

Über die OFF-GRID Expo + Conference

 

Die OFF-GRID Expo + Conference gilt als wichtigstes Off-Grid-Event der Branche und richtet sich an Interessenten für die autarke Strom- und Wasserversorgung sowie Insellösungen, darunter Handelsfirmen, Hilfsorganisationen, Installateure, Land- und Forstwirtschaftsbetriebe, Mobilitätsausstatter, die öffentliche Verwaltung und Universitäten. Der hochkarätige, englischsprachige Fachkongress mit Messe widmet sich allen Themen rund um netzferne Solar-, Wind- und Wasserkraftsysteme und autarke Stromversorgung, die besonders im ländlichen Raum und der Entwicklungshilfe von Bedeutung sind. Offizieller Konferenzpartner der Veranstaltung ist die Alliance for Rural Electrification (ARE). Weitere Partner sind die Firma Phaesun, die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO ITPO Germany) sowie die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

 

Weitere Informationen gibt es auf: www.off-grid-expo.de

 


Die Fachkonferenz und Messe für netzferne Solar-, Wind-, Wasserkraftsysteme und autarke Stromversorgung OFF-GRID Expo + Conference öffnet am 2. und 3. Dezember 2021 auf dem Messegelände in Augsburg ihre Tore. Das Event und der TechDay am 1. Dezember finden in diesem Jahr in Präsenz und digital statt. Neben der Konferenz mit internationalen Experten präsentieren über 50 Aussteller auf der begleitenden Messe ihre Off-Grid-Lösungen und Innovationen. Tickets sind ab sofort online im Ticketshop erhältlich.

 

Augsburg. Die Messe Augsburg und die internationalen Aussteller der Off-Grid-Community freuen sich auf den persönlichen Austausch, der im letzten Jahr durch die COVID-19-Pandemie nicht möglich war. „Die Messe Augsburg hat nach Vorgaben der Corona-Schutzverordnung des Freistaats Bayern und in enger Abstimmung mit den Behörden eine Reihe von Maßnahmen entwickelt, die lückenlos ineinandergreifen und das Miteinander auf der OFF-GRID Expo + Conference regeln. Mit Umsetzung der 2G+-Regel vor Ort sowie digitalem Zutritt für alle bietet die Kongressmesse flexible und vor allem sichere Teilnahme- und Kontaktmöglichkeiten.“, berichtet Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg, zu den weitreichenden Hygiene- und Schutzmaßnehmen für den Re-Start. Neben altbekannten Gesichtern werden rund 25 Prozent der Aussteller erstmalig auf der Messe vertreten sein. "Wir freuen uns, zum ersten Mal als Aussteller an der diesjährigen OFF-GRID Expo in Augsburg teilnehmen zu können. Nach vielen Monaten der Ungewissheit und Abschottung glauben wir, dass dies eine großartige Gelegenheit sein wird, sich mit anderen Fachleuten wie Projektentwicklern, Herstellern und Finanziers der Off-Grid-Industrie zu treffen und gleichzeitig unsere für netzferne Solaranwendungen geeigneten Batterieprodukte zu präsentieren“, sagt Daniel Rosas, Sales Manager bei BAE Batterien.

 

Bei der OFF-GRID Conference diskutieren die Teilnehmer in fünf Sessions unter anderem darüber, wie sich Wasser und Energie verknüpfen und wie sich Bergbau und lokale Kommunen mit nachhaltigen und netzunabhängigen Lösungen mit Strom versorgen lassen. Weitere Themen sind die Stromversorgung der Landwirtschaft und Energiespeicher in ländlichen Regionen. Onlineteilnehmer können die Konferenz per Livestream verfolgen.

 

Special-Guest referiert über Wasserversorgung Sansibars

 

Als besonderen Gast erwartet die Konferenzbesucher eine Delegation aus dem tansanischen Sansibar-Archipel. Die Zanzibar Water Authority (ZAWA) wird ihre Vision vorstellen, wie sie die rund 1,7 Millionen Einwohner der Inselgruppe mithilfe autarker Stromerzeugung mit hygienischem Trinkwasser versorgen will. Die Nachfrage nach sauberem Trinkwasser auf Sansibar wächst. Denn durch den Klimawandel erschöpfen Süßwasserquellen und Salz dringt in das Grundwasser ein. Zudem behindern Stromausfälle und steigende Stromkosten den Betrieb von Wasserpumpen. Durch ihre tropische Lage mit über zehn Sonnenstunden täglich lässt sich auf den Inseln jedoch einfach Solarstrom produzieren. „Das ist der Grund, warum wir uns jetzt dafür einsetzen, dass Sansibar der erste Inselstaat der Welt wird, der zu 100 Prozent auf solare Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung setzt“, erklärt ZAWA-Leiterin Dr. Salha Mohammed Kassim.   Der Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft aus Berlin sowie die Messe Augsburg ermöglichen der Delegation aus Tansania begleitend zum Messebesuch weitere Treffen mit politischen Vertretern und Unterstützern in Bayern und Berlin. 

 

Bündnis stellt sich vor

 

Als weiteres Highlight feiert die neu gegründete Off Grid Water Alliance (OGWA) in Augsburg ihre Premiere. Initiator Dr. Hamed Beheshti sowie die Mitglieder und Unterstützer des Bündnisses wollen gemeinsam die Trinkwasserversorgung in Ostafrika voranbringen. „Die Organisation schafft die Grundlage für die Einführung von Technologien bei den bedürftigen Gemeinden sowie bei politischen Entscheidungsträgern und Entwicklern. Durch das Erkennen der Bedürfnisse baut die OGWA Synergien zwischen den Mitgliedern und Unternehmen auf, die sich mit den wachsenden globalen Wasserproblemen in netzfernen Regionen der Erde befassen“, sagt Dr. Hamed Beheshti, Geschäftsführer von Boreal Light GmbH / WaterKiosk.

 

Sicherer Messebesuch

 

Die Messe Augsburg legt viel Wert auf die Sicherheit aller Teilnehmer und Gäste. Daher findet die Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der 2G+-Regeln statt. Besucher können das Messezentrum nur mit einem personalisierten Eingangsticket betreten. Tickets für den Besuch der Messe und der Konferenz vor Ort und die digitale Teilnahme gibt es ausschließlich im Onlineshop unter https://www.off-grid-expo.de/besucher/ticketshop

 


Über die OFF-GRID Expo + Conference

 

Die OFF-GRID Expo + Conference gilt als wichtigstes Off-Grid-Event der Branche und richtet sich an Interessenten für die autarke Stromversorgung und Insellösungen, darunter Handelsfirmen, Hilfsorganisationen, Installateure, Land- und Forstwirtschaftsbetriebe, Mobilitätsausstatter, die öffentliche Verwaltung und Universitäten. Über 500 Experten aus Afrika, Amerika, Asien und Europa nahmen zuletzt an der Veranstaltung teil, die coronabedingt digital stattfinden musste. Der hochkarätige, englischsprachige Fachkongress mit Messe widmet sich allen Themen rund um netzferne Solar-, Wind- und Wasserkraftsysteme und autarke Stromversorgung, die besonders im ländlichen Raum und der Entwicklungshilfe von Bedeutung sind. Offizieller Konferenzpartner der Veranstaltung ist die Alliance for Rural Electrification (ARE). Weitere Partner sind die Firma Phaesun, die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO ITPO Germany) sowie die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

 

Die Fachkonferenz läuft am 2. Dezember von 10:00 – 17:00 Uhr und 3. Dezember 2021 von 09:00 – 16:00 Uhr im Messezentrum Augsburg. Der TechDay läuft von 12:00 – 17:30 Uhr am 1. Dezember 2021. Tickets stehen ab sofort im Onlineshop zur Verfügung.

 

Das Augsburger Messegelände liegt verkehrsgünstig im Herzen Süddeutschlands und ist gut an die Flughäfen München und Stuttgart angebunden.

 

Weitere Informationen gibt es auf: www.off-grid-expo.de

 


Die internationale Off-Grid Community trifft sich vom 2. bis 3. Dezember 2021 bei der OFF-GRID Expo + Conference wieder in Augsburg und weiterhin online. Nachdem die Veranstaltung 2020 mit über 500 Teilnehmern aus 46 Nationen rein digital stattgefunden hat, ist für Dezember ein Hybridevent geplant. Neben den etablierten Themen rund um netzferne Solar-, Wind- und Wasserkraftsysteme und der autarken Stromversorgung diskutieren die Experten erstmalig über die dezentrale Wasserversorgung und -aufbereitung.

 

Augsburg. Damit Teilnehmer aus Ländern mit Reisebeschränkungen dabei sein können, findet der Fachkongress in hybrider Form statt. Während die Besucher vor Ort ein spannendes interaktives Programm sowie die Messe live erleben können, erwarten die Onlineteilnehmer zusätzliche Angebote. Neben einem Live-Stream der Konferenz wird u.a. ein virtuelles Business-Matchmaking angeboten. Der TechDay am 1. Dezember bietet mit Produkt- und Serviceschulungen bereits im Vorfeld tiefergehende Einblicke in die Branche und vermittelt technisches Know-How unter Anwendern.

 

Aussteller und Besucher fiebern der persönlichen Begegnung entgegen


„Victron Energy freut sich, dass die OFF-GRID Expo + Conference 2021 dieses Jahr wieder stattfindet und dass auch die Präsenzveranstaltung wieder möglich ist. In diesem beweglichen und stetig wachsenden Markt freuen wir uns, die neuen Produkte von Victron Energy zu zeigen und uns mit Kunden auseinandersetzen zu können. Es gibt auch dieses Jahr wieder viele Neuheiten von kleineren Solar Home Systemen bis hin zu großen 3-Phasen Systemen, die wir zeigen möchten“, sagt Bon Hopman vom Premiumpartner Victron Energy.


Die internationale Aussteller-Community präsentiert sich dieses Jahr mit Unternehmen und Organisationen wie Bach Energiesysteme, BAE Batterien, Boreal Light GmbH / Water Kiosk, BOS, DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, Bundesverband Kleinwindanlagen, EcoPhi Renewables, Forster Individual Batteries, fothermo System, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Genius Watter, Grino Water Solutions, Hochschule Bochum,  Hochschule Neu-Ulm, KATEK, Koolboks, noa climate, Letztest, Liontron, Off-Grid  Europe, Okra Solar,  Phaesun, Pro Regenerative Energien, SIQENS, SkySails Power, Solar Cooling, STUDER INNOTEC, Technische Hochschule Ingolstadt, Technische Hochschule Ulm, UNIDO ITPO Germany, Universität Oldenburg, Victron Energy uvm.

 

Das Konferenzprogramm wurde ausgeweitet


In Kooperation mit dem Partner Alliance for Rural Electrification (ARE) wird das Konferenz- und Messeprogramm erstmalig um das Fokusthema „Off-Grid-Water“ erweitert. Die Technologien der Strom- und Wasserversorgung sind im ländlichen Raum technisch miteinander vernetzt und bilden in Entwicklungsregionen zwei wichtige Bestandteile der Lebenssicherung. Hygienisches Trinkwasser ist für netzferne Gemeinden der wichtigste tägliche Bedarf. Bei einer Panel-Diskussion werden Experten erörtern, wie dezentrale Energielösungen den Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen.


Das neue Thema gliedert sich in die Grundausrichtung der Veranstaltung und in die taktgebenden „Social Development Goals“ der Vereinten Nationen ein und hat mit den Augsburger UNESCO-Welterbe einen lokalen Bezug. „Das Augsburger Wassermanagement-System lässt sich als Vorbild für viele Fachinhalte heranziehen und verknüpft eindrucksvoll die Geschichte mit aktuellen Innovationen, die auf der Messe gezeigt werden“, erläutert Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg.


Weitere Themen der Konferenz-Sessions werden nachhaltige und netzunabhängige Energielösungen für den Bergbau und für lokale Kommunen, Energiespeicher in ländlichen Regionen und die Stromversorgung der Landwirtschaft sein. „Die OFF-GRID Expo + Conference ist ein großartiger Ort, um netzunabhängige Experten aus der ganzen Welt zu treffen und sich über die neuesten Trends in diesem Sektor zu informieren. Es ist uns eine große Freude, als Konferenz- und Matchmaking-Partner der Veranstaltung mitzuwirken. Wir werden uns mit neuen und innovativen Themen befassen“, sagt David Lecoque, CEO der ARE.


Über die OFF-GRID Expo + Conference


Die OFF-GRID Expo + Conference gilt als wichtigstes Off-Grid-Event der Branche und richtet sich an Interessenten für die autarke Stromversorgung und Insellösungen, darunter Handelsfirmen, Hilfsorganisationen, Installateure, Land- und Forstwirtschaftsbetriebe, Mobilitätsausstatter, die öffentliche Verwaltung und Universitäten. Über 500 Experten aus Afrika, Amerika, Asien und Europa nahmen zuletzt an der Veranstaltung teil, die coronabedingt digital stattfinden musste. Der hochkarätige, englischsprachige Fachkongress mit Messe widmet sich allen Themen rund um netzferne Solar-, Wind- und Wasserkraftsysteme und autarke Stromversorgung, die besonders im ländlichen Raum und der Entwicklungshilfe von Bedeutung sind. Offizieller Konferenzpartner der Veranstaltung ist die Alliance for Rural Electrification (ARE). Weitere Partner sind die Firma Phaesun, die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO ITPO Germany) sowie die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).


Die Fachkonferenz läuft am 2. Dezember von 10:00 – 17:00 Uhr und 3. Dezember 2021 von 09:00 – 16:00 Uhr im Messezentrum Augsburg. Tickets stehen ab sofort im Onlineshop zur Verfügung.


Das Augsburger Messegelände liegt verkehrsgünstig im Herzen Süddeutschlands und ist gut an die Flughäfen München und Stuttgart angebunden.


Weitere Informationen gibt es auf: www.off-grid-expo.de

 


Der Messtandort Augsburg erweitert sein Portfolio und bietet ab sofort ein breites Spektrum an digitalen Lösungen – die Messe Augsburg verbindet das Physische mit dem Digitalen.


Das vergangene Jahr hat die Messelandschaft weltweit komplett verändert. Da physische Events zum Teil gänzlich untersagt waren, mussten neue, digitale Lösungen gefunden werden. So hat auch die Messe Augsburg bereits im letzten Jahr ihre internationale Kongressmesse OFF-GRID Expo + Conference virtuell durchgeführt – ein erfolgreicher Meilenstein für die digitale Transformation am Standort.


Zusammen mit ihrem regionalen Partner, der Firma GO-Event! – Eventagentur & Livekommunikation GmbH, hat die Messe Augsburg nun ein Green Screen Studio direkt auf dem Augsburger Messegelände eingerichtet. Rein virtuelle wie hybride Veranstaltungsformate können dort unter Einhaltung neuester Hygiene-Konzepte abgehalten werden. „Mit digitalen Formaten schaffen wir es als Messeveranstalter in der aktuellen Situation die Not zur Tugend zu machen. Die neuen digitalen Formate stellen für die gesamte Messe- und Veranstaltungsbranche eine große Chance dar – hybride Veranstaltungsformate werden in Zukunft nicht wegzudenken sein. Unsere Kunden und auch wir als Veranstalter profitieren selbst dann, wenn wir wieder physische Messen ausrichten können“, so Lorenz A. Rau, Geschäftsführer Messe Augsburg, über den neuesten Clou am Messestandort Augsburg. Das Studio bietet durch den Green Screen in Kombination mit der installierten Talk-Zone zahlreiche Möglichkei-ten jedes Event möglichst individuell zu gestalten. Den Kunden steht ein attraktives Angebot an Komplettpaketen zur Verfügung, welche einfache und kundenfreundliche Umsetzungen garantieren – alle Leistungen aus einer Hand!


Die ersten virtuellen Veranstaltungen wurden bereits erfolgreich im neuen Green Screen Studio in der Messe Augsburg durchgeführt. Weitere Informationen und Buchungsanfragen unter www.messeaugsburg.de/messegelaende/go-virtuell


Über Messe Augsburg:

Die Messe Augsburg als drittgrößter Messeplatz in Bayern ist ein Wirtschaftsmotor mit Ausstrahlung weit über die Grenzen Bayerisch-Schwabens hinaus. Augsburg punktet mit einem bestens strukturierten und auch international gut erreichbaren Messegelände, persönlichem Service und dem Charme der zweitältesten Stadt Deutschlands. Die Messe Augsburg ist Full-Service-Partner für Messen und Events: 12 Hallen mit 48.000 m² Bruttofläche, 10.000 m² Freigelände, ein Tagungscenter, vier Eingangsbereiche, beste Verkehrsanbindung sowie 1.850 Parkplätze in unmittelbarer Nähe bieten eine Vielzahl an individuell planbaren Veranstaltungsmöglichkeiten. www.messeaugsburg.de

 


Die OFF-GRID Expo + Conference veröffentlicht ihr Konferenz- und Ausstellungsprogramm. In Zusammenarbeit mit der Alliance for Rural Electrification (ARE) werden wichtige Impulse für die Branche gesetzt. Der persönliche Austausch steht auch in diesem Jahr im Mittelpunkt.  

 

Augsburg. Das Konferenzprogramm der internationalen Expertenveranstaltung OFF-GRID Expo + Conference steht fest: Während die Referenten am 3.12. über die Elektrifizierung netzferner Regionen nach der Corona-Pandemie und innovative Energiedienstleistungen für einkommensschwache Kommunen diskutieren, werden am 4. Dezember Neuheiten aus der Kleinwindforschung und -praxis gezeigt. Im Anschluss erläutern Hersteller von Brennstoffzellen, Monitoringsystemen und Speichern neue Lösungen, Trends und Technologien bei Energiespeichern für die ländliche Elektrifizierung.


Neben den internationalen Referenten von Verbänden, Netzwerken, Universitäten, Herstellern und Dienstleistern ist es der Messe Augsburg gelungen, rund 40 Aussteller und Partner für die begleitende OFF-GRID Expo zu gewinnen. Dazu zählen zum Beispiel das Elektronikunternehmen KATEK, der Wechselrichter- und Ladereglerhersteller Studer Innotec und der Anbieter autarker Stromversorgungslösungen Victron Energy.


Vorfreude auf den persönlichen Kontakt

 

Bop Hopman, Sales Manager bei Victron Energy, erklärt: „Gerade in diesem besonderen Jahr freuen wir uns, der internationalen Offgrid-Branche an unserem Messestand „face to face“ unsere Produktneuheiten zu präsentieren. Beim OEC TechDay am Vortag erklären wir, wie man unsere neuen Wechselrichter und Monitoringsysteme in der Praxis einsetzt. Wir freuen uns auf spannende Diskussionen!“


Pablo Muñoz, Support & Marketing Manager bei Studer Innotec, ergänzt: „Auf unserem Messestand werden wir dem Fachpublikum erstmals den neuen dreiphasigen Hybrid-Wechselrichter next3 zeigen. Darüber hinaus präsentieren wir unser neues Kommunikationskonzept Open Studer, u.a. mit Modus Communication für die Studer Xtender Family Serie. Die OFF-GRID Expo + Conference bietet uns eine hervorragende Möglichkeit, trotz der Corona-Pandemie unsere neuen Produktentwicklungen vorzustellen. Wir versprechen uns einen regen Austausch mit unseren europäischen Kunden. Außerdem suchen wir neue Kontakte zu Firmen und Organisationen, die im Off-Grid-Sektor aktiv sind und technische Lösungen zu Off-Grid-Anwendungen suchen.“  


Interaktives Rahmenprogramm


Neben der Messe und der Konferenz findet auch in diesem Jahr wieder ein interaktives Rahmenprogramm mit einer Hands-On-Werkstatt unter fachlicher Leitung erfahrener Installateure, einem Business Speed Dating für schnelle Bekanntschaften, einer Education Mile mit Präsentationen von Hochschulen und Universitäten und einem OFF-GRID Sale für Schnäppchenjäger statt.


Frühbucherrabatt bis zum 15.10.2020


Die Tickets können über die Website www.off-grid-expo.de/besucher/ticketshop bestellt werden. Bis zum 15.10.2020 gibt es einen Frühbucherrabatt auf die Konferenztickets.


Umfassendes Hygienekonzept der Messe Augsburg


Mit einem umfassenden Hygienekonzept sorgt der Veranstalter dafür, dass die Sicherheits- und Hygienestandards bei sämtlichen Programmpunkten und Aktivitäten eingehalten werden.


Über die OFF-GRID Expo + Conference:


Die OFF-GRID Expo + Conference gilt als wichtigstes Off-Grid-Event der Branche. Rund 500 Experten aus Europa, Afrika, Nordamerika, Asien und Neuseeland trafen sich zuletzt in Augsburg. Offizieller Partner der Veranstaltung ist die Alliance for Rural Electrification (ARE).

 

Weitere Informationen: www.off-grid-expo.de

Newsletteranmeldung: www.off-grid-expo.de/kontakt/newsletter-anmeldung

 


Internationales Event zur autarken Stromversorgung findet im Dezember statt

Augsburg. Die spezifische Branchenplattform OFF-GRID Expo + Conference ist von Ausstellern fest am 3. und 4. Dezember eingeplant. Der TechDay am 2. Dezember bietet bereits tiefere Einblicke, hier werden exklusive Produkt- und Serviceschulungen angeboten.

 

OFF-GRID Conference: Von Kleinwind bis hin zu Energiespeichern

Im Konferenzprogramm wird auch COVID-19 ein Thema sein: In der ersten Session am 3. Dezember diskutieren Off-Grid-Experten in einer Podiumsdiskussion über den aktuellen Stand der Elektrifizierung netzferner Regionen und wie es nach der Pandemie weitergeht. Auf dem Podium sitzt unter anderem Michael Schmidt von der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO). „Die Projekte, die in Augsburg angestoßen werden, tragen direkt zum Erreichen der UN-Nachhaltigkeitsziele bei“, sagt Schmidt. In der zweiten Session am gleichen Tag geht es darum, wie kleine Unternehmen in einkommensschwachen Kommunen mit Energiedienstleistungen versorgt werden und dadurch ihre Leistungen verbessern können.

 

An Tag zwei gibt der Bundesverband Kleinwindanlagen Praxistipps, wie man Kleinwindkraftanlagen an anspruchsvollen Standorten plant. In der vierten Session geht es um die technologischen Details von Energiespeichern und ihre Bedeutung für eine dezentrale Energieversorgung ländlicher Regionen.  

 

ARE ist offizieller Konferenzpartner

Der internationale Wirtschaftsverband Alliance for Rural Electrification (ARE) ist in diesem Jahr der offizielle Partner der Konferenz. Die ARE ist weltweit der größte und führende Verband im Bereich autarker Stromerzeugung mit über 150 internationalen Mitgliedern aus rund 50 Ländern und verfolgt das Ziel, dass bis 2030 alle Menschen auf der Welt einen Zugang zu sicherer, kostengünstiger und sauberer Energie haben. Sie fördert eine nachhaltige und dezentrale Energiewirtschaft und schafft lokale Arbeitsplätze. Dafür führt sie unter anderem Studien rund um das Thema Off-Grid durch.  Die Messe Augsburg ist Mitglied des Verbands. Diese Partnerschaft weißt klar den Weg für die Off-Grid-Branche – der Messestandort Augsburg soll sich als Europas führender Messeplatz für dieses Thema etablieren.

 

Sichere Messetage für Besucher und Aussteller

Das Hygienekonzept der Messe Augsburg erfüllt alle Sicherheits- und Hygienestandards des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

 

Mit einem Handyticket gelangen Besucher kontaktlos auf die Messe. Da das Gelände über ausreichend Platz verfügt, können die Teilnehmer den Mindestabstand von 1,5 Metern problemlos einhalten. Damit sie sich am Eingang und an Knotenpunkten nicht zu nahekommen, hat die Messe eine Wegführung eingerichtet. Für alle Messeteilnehmer gilt die Maskenpflicht.

 

„Mit unserem umfassenden Hygienekonzept können wir die Sicherheit aller Teilnehmer der Veranstaltung auf unserem Gelände sicherstellen. Es ist wichtig auch in diesen schwierigen Zeiten ein Zeichen zu setzen und einen internationalen Branchentreffpunkt zum Austausch und zur Kommunikation zu schaffen“, sagt Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg.

 

Die Messe informiert auf ihrer Webseite über die Maßnahmen: www.messeaugsburg.de/unternehmen/verantwortung

 

Über die OFF-GRID Expo + Conference:

Die OFF-GRID Expo + Conference gilt als wichtigstes Off-Grid-Event der Branche. Rund 500 Experten aus Europa, Afrika, Nordamerika, Asien und Neuseeland trafen sich zuletzt in Augsburg. Offizieller Partner der Veranstaltung ist die Alliance for Rural Electrification (ARE). Das Augsburger Messeareal liegt verkehrsgünstig im Herzen Süddeutschlands - an der A8, der B300, der B2 und der B17 sowie zwischen den internationalen Flughäfen München und Stuttgart.

 

Weitere Informationen: www.off-grid-expo.de

 


Pünktlich zum Messeherbst können mit der gestrigen Meldung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie ab 1. September 2020 wieder Messen und Kongresse in Bayern stattfinden. Die Messe Augsburg kann die vorgegebenen Sicherheits- und Hygienestandards gewährleisten. Ein bedeutender Schritt für die bayerische Messebranche zurück zur Normalität.


"Wir freuen uns sehr über die gestrige Mitteilung des Freistaats und auf einen ereignisreichen Messeherbst am Standort Augsburg" äußert sich Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg, nachdem das Bayerische Staatsministerium die Regelungen zur Durchführung von Messen und Kongressen ab dem 01.09.2020 kommuniziert hat. Rau weist auf die Bedeutung der Messewirtschaft hin: "Messen sind als zentrale Marktplätze und Business-Plattformen unverzichtbar für eine schnelle Wiederbelebung der heimischen Wirtschaft. Besonders nach den letzten Monaten des Stillstands brauchen viele Industrien neue Impulse durch Messen und Kongresse."


Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten steht hierbei für den Messestandort Augsburg auch bei der Wiederaufnahme des Messebetriebs an erster Stelle. Die Messe Augsburg bietet den Partnern, Ausstellern und Besuchern auch in Corona-Zeiten ein sicheres Umfeld für ein Erfolg versprechendes Messegeschehen. Rau verweist hierbei auf ein umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept: „Entstanden ist ein umfassender Hygienestandard für unsere Veranstaltungen, mit welchem wir auch große Messen und Kongresse abhalten können. Die Messe Augsburg bietet eine gute Infrastruktur, um durch das Schutz- und Hygienekonzept die Sicherheit und die Gesundheit aller Teilnehmer zu gewährleisten.“


Götz Beck, Geschäftsführer der Regio Augsburg Tourismus GmbH, betont die Bedeutung von Veranstaltungen für die regionale Hotellerie und Gastronomie: „Im regionalen Messe- und Kongressmarkt hat es in den letzten Jahren kontinuierlich Ausschläge nach oben gegeben. Die zunehmenden Aussteller- und Besucherzahlen, die im Stadtgebiet und im Umland übernachten und gleichzeitig die Gastronomie, den Einzelhandel und den ÖPNV ankurbeln, fallen seit Mitte März komplett weg. Die Veranstaltungen im Herbst sind für die gesamte Region enorm wichtig, nur so können Umsatzeinbußen für 2020 einigermaßen abgefedert werden.“


Über Messe Augsburg:

Die Messe Augsburg als drittgrößter Messeplatz in Bayern ist ein Wirtschaftsmotor mit Ausstrahlung weit über die Grenzen Bayerisch-Schwabens hinaus. Augsburg punktet mit einem bestens strukturierten und auch international gut erreichbaren Messegelände, persönlichem Service und dem Charme der zweitältesten Stadt Deutschlands. Die Messe Augsburg ist Full-Service-Partner für Messen und Events: 12 Hallen mit 48.000 m² Bruttofläche, 10.000 m² Freigelände, ein Tagungscenter, vier Eingangsbereiche, beste Verkehrsanbindung sowie 1.850 Parkplätze in unmittelbarer Nähe bieten eine Vielzahl an individuell planbaren Veranstaltungsmöglichkeiten. www.messeaugsburg.de